Marktplatz mit Brunnen

Kuban und Schneider in Braunfels

von Wolfram Schneider, 19.08.2018

In diesem Jahr boten die Sfr. Braunfels zum ersten Mal ein "Sommer-Schnellschach-Turnier" an. Günther und ich fuhren hin. Durchs Köpperner Tal und Usingen folgten wir durch den ganzen Hintertaunus der B456. Es muß nicht die Route 66 sein : wie schön ist unsere Heimat! Also 4., 5., 6. oder besser wollte ich schon werden, (obwohl ich an 2 hinter IM Donchenko gesetzt war).

In der idyllischen Stadt boten sich beste Spielbedingungen, das Haus des Gastes bietet sehr angenehme Räumlichkeiten und der Verein überzeugte durch Liebe zum Detail und eine gute Turnieratmosphäre: Holzbretter und viel Platz.

Mittags wollten wir am von allen Seiten mit Fachwerkhäusern umstandenen Marktplatz eine Pizza essen, ohne Erfolg. Lieber Tintenfisch? Braunfels ist nämlich zu filmischer Berühmtheit gelangt, weil der Brunnen inmitten des Marktplatzes Kulisse in "James Bond - Octopussy" wurde. Also nutzten wir dann doch lieber das Angebot des Vereins: das Chilly war heiß, scharf, einfach lecker!

Ach ja Schach haben wir auch gespielt. Günther siegte in der Seniorenwertung mit 4 aus 7 ganz knapp vor Gerhard Orwatsch. In der letzten Runde wurde er hochgelost gegen Donchenko und mußte den Punkt "abliefern", sonst wäre vielleicht mehr dringewesen.

Mit 5 aus 7 war ich sehr zufrieden. Auch ich mußte gegen Donchenko spielen und danach war die Luft ein wenig draußen und auch die Buchholz litt. 3 Spieler teilten sich mit 5 Punkten den 3.-5. Platz (nach Hortwertung). Vor uns landeten Donchenko (6,5) und Thorsten Eckhardt (5.5), beide SK Gießen.

Wer fährt nächstes Jahr mit?

Dieser Eintrag wurde zuletzt am 27.08.2018 geändert.

 

Zum Berichte-Archiv