U25

NameGeb. DWZ

Schulschachturnier 2017

von Andreas Bernig, 14.06.2017

Hier klicken für die Ergebnisse des Schulschachturniers.

 

Einzelergebnisse der Gruppe A

 

Einzelergebnisse der Grundschulen

Dieser Eintrag wurde zuletzt am 3.07.2017 geändert.

Thomas Falk (SV Oberursel) gegen Mannschaft des Gymnasiums Oberursel

von Andreas Bernig, 14.06.2017

 

Am 2 Juni kam es mit etwas Verzögerung zum zweiten Uhrensimultan des SV Oberursel gegen eine Schülermannschaft des Gymnasiums Oberursel. Mit je 45 Minuten für beide Spieler wurde die Anzahl der Spieler auf 6 Bretter begrenzt, gegen die der Vereinsvorsitzende Thomas Falk antrat. Mit Anna Knez, Rebecca Pergament und Karolin Tobias stellten sich drei U14 Schulschach- HessenmeisterInnen dem Simultankampf und sie wurden verstärkt durch die spielstarken Jugendlichen Lukas Knez, Jens von Wahden und Lennart Moldenhauer.

Der Verlauf war etwas überraschend. Durch sehr gekonnt gespielte Eröffnungen war der Simultanspieler rasch in Vorteil und alle drei Mädchen verloren dadurch recht rasch ihre Partien (Verbesserungspotential!). Auch Lukas Knez musste sich dem erfahrenen Spieler geschlagen geben, während Jens von Wahden in seiner Partie nicht in Gefahr geriet und die Partie unentschieden endete. Am zähsten wehrte sich Lennart Moldenhauer, der erst zur Zeitkontrolle seine Partie verlor.

 

Das sehr gute Ergebnis von 5,5:0,5 Punkten zeigt die große Erfahrung und Spielstärke von Thomas Falk.

 

1. Jens von Wahden ½ : ½

2. Lennart Moldenhauer 0:1 (ZK)

3. Karolin Tobias 0:1

4. Rebecca Pergament 0:1

5. Anna Knez 0:1

6. Lukas Knez 0:1

 

ZK: Zeitkontrolle

 

Am Rande der Veranstaltung spielten Schüler, die nicht das Gymnasium Oberursel besuchen, nämlich Esther Pergament, Sifan Wu, Christopher Stork und Nils Moldenhauer in einem Uhrensimultan von 30 Minuten gegen mich. Sie leisteten dabei guten Widerstand, mussten sich aber schlussendlich mit 0:4 geschlagen geben.

 

Fazit: Die jungen Vereinsspieler fordern hoch motiviert und sehr gekonnt die erfahrenen Vereinsspieler heraus, aber für einen starken Simultanspieler wird das Uhrensimultan erst mit einer größeren Anzahl an Gegnern zur besonderen Herausforderung.

 

Unser Glückwunsch zu diesem Simultankampf gilt nicht nur dem Simultanspieler, sondern gleichermaßen den Herausforderern, die bereit sind, sich mit einem überlegenen Spieler zu messen.

Ernesto Fromme


Jugend-Mannschaftsmeister Oberursel 1

von Andreas Bernig, 12.05.2017

Nochmals herzlichen Glückwunsch unserem Jugendteam Oberursel 1 für die Meisterschaft!

2 Titel bei den Hessischen Mädchenmannschaftmeisterschaften

von Andreas Bernig, 2.05.2017

Der SV Oberursel war mit 2 Teams am Start:

U10w: Esther Pergament, Franziska Tobias, Johanna Keller und Julia Schwegler (Gastspielerin vom SK Bad Homburg)
U14w: Carolina Köpke, Anna Glückmann (Gastspielerin vom SC Steinbach), Karolin Tobias und Rebecca Pergament

Insgesamt haben in allen Altersklassen 10 Mannschaften gemeldet und es wurde ein Rundenturnier ausgetragen.

Unsere U10 hatte eine schweren Stand und hat nur 1,5 Brettpunkte holen können (1 Punkt von Franziska und 0,5 von Julia). Da sie das deutlich jüngste und das einzige Team in der U10 waren, sind sie automatisch Hessenmeister geworden.

Unsere U14 hat gut und erfolgreich gekämpft und den 4. Platz im Gesamtklassement belegt. Dann hat der besondere Wertungsmodus zugeschlagen. Es gab insgeamt 6 Wertungsklassen (U20, U18, U16, U14, U12 und U10). Der Erstplatzierte wurde Hessenmeister in der U20 (die U14-Mannschaft aus Bad Homburg), der Zweitplatzierte wurde Hessenmeister in der U18, der Drittplatzierte in der U16 und damit war für unsere U14 der Weg frei für die Hessenmeisterschaft in der U14.

Damit sind beide Teams des SV Oberursel bei ihrem ersten Start bei diesem Turnier auf Anhieb Hessenmeister geworden. Ein toller Erfolg für den SV Oberursel.

Bericht Jugendhessenmeisterschaft

von Andreas Bernig, 10.04.2017

Christopher und Oliver schaffen das Hessenmeister-Duo: Am Samstag morgen reichte Oliver ein Remis, um ungefährdet mit 5,5 Punkten aus 7 und mit einem halben Punkt Vorsprung auf seine beiden Verfolger Florian Lesny und Robert Bethke Hessenmeister in der U14 zu werden. Nachdem Florian durch ein Kurzremis darauf verzichtet hatte, das Rennen offen zu halten, entschloss sich Oliver, durch ein Kurzremis jedes Risiko für den Titel auszuschalten - denn nur der Hessenmeister hat Starterlaubnis bei der DEM in Willingen. Sonst wären sehr wahrscheinlich 6 aus 7 Punkten (wie letztes Jahr) drin gewesen.

Am Freitag nachmittag hatte Oliver souverän mit 8,5 aus 9 Punkten die Blitz-Hessenmeisterschaft U14 gewonnen - die einzige Punkteteilung ging an den Zweitplatzierten.  Lennart Moldenhauer belegte hier mit 4.5 Punkten einen guten Platz 21 von 38 Teilnehmern.

Beim Hauptturnier lief es leider weniger gut für ihn - dies konnte er nur mit 0,5 Punkten und Platz 20 beenden.

In der U12 waren aus dem SV Oberursel Christopher Stork, Sifan Wu,  Nils Moldenhauer und Aliki Papdopoulou angetreten. Christopher, als frisch gebackener U10-Hessenmeister auf Platz 7 gesetzt, musste zwar nur eine Partie gegen den späteren Vize-Meister Dominik Laux abgeben, remisierte aber zu viele Partien und erreichte so Platz 15 mit 5.5 Punkten aus 9.  Sifan Wu folgte dichtauf als 18., mit ebenfalls 5.5 Punkten.  Aliki wurde mit 4 Punkten 13. der Mädchen (52. Platz) und Nils mit 3.5 Punkten 57.

Beim U12-Blitz-Turnier am Freitag Nachmittag mischten alle kräftig mit! Christopher pendelte zwischen den Brettern 2-3 hin und her und wurde schließlich 5. mit 9 Punkten aus 13, wieder dicht gefolgt von Sifan, der mit 7.5 Punkten 7. wurde!

Wie die beiden in der Spitze mitgemischt haben, zeigt ein Bild sehr schön: Sifan gegen den späteren Sieger und deutschen Kaderspieler Richard Bethke am Brett 1, und Christopher an Brett 2!

Nils Moldenhauer kam mit 5.5 Punkten auf Platz 29, und Leon Papadopoulos mit 4.5 Punkten auf Platz 31. Aliki Papadopoulou erreichte im Blitz-Rundenturnier der U12-Mädchen den 10. Platz.

 

Ioannis wurde insgesamt Achter der U14, mit 4 Punkten, und 14. im Blitz mit 5 Punkten. Weder beim Hauptturnier noch beim Blitz trafen zwei Oberurseler aufeinander.


Insgesamt ein starkes Ergebnis in der U10, U12 und U14 - und ab Pfingsten werden wir verfolgen, wie die "Gebrüder Stork" sich in der Deutschen Einzelmeisterschaft der U10 und U14 schlagen!

(Bericht Peter Stork)

Die offiziellen Siegerfotos: http://hessische-schachjugend.de/galerie/zentrales-lager-2017/zl-u12w-u18w/siegerfotos-u12-u18/

Und die alle Tabellen: http://hessische-schachjugend.de/zentrales-lager-2017/

Zum Jugend-Archiv