Alain Balesdent (Mitte), Andreas und Melanie Reinfeld

Stimmung auf Montmartre

Matthias und Melanie

Martin und Wolfram flachsen mit ihren Pokalen

Fahrt an die Seine

von Wolfram Schneider, 10.06.2013

Fotogalerie
Endergebnis des Turniers

Vor 3 Jahren besuchten wir zuletzt (Bericht von 2010, Teil1 und Bericht Teil 2) den befreundeten Schachklub unserer Partnerstadt Epinay-sur-Seine am nördlichen Stadtrand von Paris. Diesmal waren wir eine kleinere Gruppe von 5 Personen. Andreas und Melanie Reinfeld, ihre Söhne Martin und Matthias und Wolfram hatte es so gut gefallen, dass wir gerne wieder kamen.

Am Freitag nachmittag trafen wir ein und wurden herzlich begrüßt von Alain Balesdont, dem Leiter der Schachsparte des CSM Epinay. Joao Sampaio beherbergte wieder Familie Reinfeld. Auch Michel Ramillon war wieder dabei. Ich selbst wurde herzlich bei Fam. Ascargorta aufgenommen, wo ich ausschließlich Französisch reden konnte.

Abends bummelten wir duch das Künstlerviertel Montmartre mit der Kirche Sacre Coeur und wir waren in einem der dortigen Szenelokale eingeladen. Es war ein wunderbarer Abend!
Samstag spielten wir wieder ein Schnellschachturnier mit Spielern beider Vereine und von befreundeten Vereinen. Martin und Matthias zeigten ihr Können und wurden 3. und 4. ihrer Altersklasse. Mir gelang es diesmal alle 7 Partien zu gewinnen. Mit Pokalen und Preisen wie T-Shirts und Sweatshirts füllten wir unser Reisegepäck.

Am Sonntag beobachteten wir das Rennen der Rennboote auf der Seine und mittags traten wir dann wieder die Heimreise an. Nächstes Jahr sehen wir uns hoffentlich wieder in Oberursel anläßlich des Jubiläums der deutsch-französischen Freundschaft und des Beginns der Städtepartnerschaften.

Mehr Fotos, auch aus Paris? Bitte zur Galerie folgen!

Kommentare sind geschlossen.